Transatlantischer Big Brother
Deutsche Unternehmen gegen die NSA

08.07.2013 - Inzwischen ist klar, dass der US-Geheimdienst beim Ausspähen nicht nur nach Staatsfeinden sucht, sondern auch die Bürger seiner Verbündeten ausspioniert. Von IT-Attacken aus dem Ausland sind vor allem auch deutsche Firmen betroffen. Know-how made in Germany ist begehrt, es geht um Milliarden und um Arbeitsplätze. Spioniert wird mit allem, was die Technik so hergibt. (07.07.2013)

Empfehlungen zum Video
  • Weltumwelttag 2018: "Das Plastik-Armageddon stoppen"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Jungfernflug: Abheben mit der Passagier-Drohne
  • Bierbrauerin in Palästina: "Es geht um mehr als nur Bier"
  • Datenskandal bei Facebook: Mehr als 50 Millionen Profile betroffen
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Strohhalme als Umweltrisiko: Bloß weg damit
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Volkswagen: Herbert Diess ist neuer Konzernchef
  • Vogelschiss oder Fettnäpfchen? Umfrage beim Gauland-Nachwuchs
  • Bei der WM unerwünscht: Jagd auf russische Straßenhunde
  • Drei Monate tot im Baum: Die Leidensgeschichte des jungen Mark S.