US-Waffenkult
"Eine Shotgun für die Dame"

02.10.2012 - In den USA gibt es fast so viele private Schusswaffen wie Einwohner - mit fatalen Folgen. Präsident Obama scheut sich dennoch, die Gesetze zu verschärfen. Auf einer Waffenmesse in Florida sprechen Videoreporter Martin Heller und Sandra Sperber mit Händlern über ihre gefährliche Ware und bekommen einen absurden Rat.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Nach Kino-Attentat von Aurora: US-Waffenverkäufe steigen
  • US-Waffenlobby: Feuern auf Zombies und blutende Bin Ladens
  • Geschossen wird immer: Waffenmesse trotz Amok-Tat
  • US-Schießtraining für Frauen: Eine Waffe für die Handtasche
  • Boom: US-Waffenindustrie verzeichnet Rekordnachfrage
  • Christian Bale in Aurora: "Batman"-Darsteller besucht Verletzte
  • Nach dem Amoklauf: Schusswaffenverkauf in den USA nimmt zu
  • Massaker an US-College: Zehn Tote und ein wütender Obama
  • Video-Spezial: Die bizarrsten Wesen der Tiefsee
  • Obama zu Massaker an US-College: "Wir sind abgestumpft"
  • Tödliche Routine: Bluttat auf College-Campus in Oregon
  • Sarah Palin: Jagd auf die Präsidentschafts-Kandidatur