Venezuelas kranker Staatschef
Regierung verzichtet auf Vereidigung von Chávez

05.01.2013 - Venezuelas Präsident Hugo Chávez ist so krank, dass er in der kommenden Woche vermutlich nicht seinen Amtseid ablegen kann. Kein Problem, die Verschiebung der Vereidigung sei nur eine reine "Formalität" - so argumentiert die Regierung. Die Opposition dagegen fordert Neuwahlen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • SPD-Personalkarussell: Schulz verzichtet auf Außenministerium
  • Selbstversuch: 30 Tage ohne Plastik
  • Neue Regierung: Merkels Vereidigung im Bundestag
  • Südfrankreich: Tote bei Geiselnahme in Supermarkt
  • Rohingya in Bangladesch: Angst vor dem Monsun
  • Trump-Bashing bei den Grammys: Clinton liest aus "Fire and Fury"
  • Trump-Bashing bei den Grammys: Hillary Clinton liest aus "Fire and Fury"
  • Schloss Bellevue: Steinmeier ernennt Merkel zur Kanzlerin
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Macron - Trump: So liefen die bisherigen Treffen
  • 20 Jahre Haft für Salah Abdeslam: Islamist verurteilt
  • Videoanalyse zum Parteitag: "Die Stimmung zeigt, wie unsicher die SPD ist"