Verbraucherschutz
Ekelampel für mehr Hygiene

17.10.2011 - In Berlin muss man sich offenbar Sorgen um seine Gesundheit machen, sobald man eine Imbissbude betritt. Eine Inspektion der gastronomischen Betriebe hat gezeigt, dass viele Küchenchefs beim Thema Reinlichkeit bisher ungefähr so gründlich vorgegangen sind wie die Politiker beim Schuldenabbauen. Das klingt nicht gut und sieht auch eklig aus. Eine hygienische Bestandaufnahme der Hauptstadt. (16.10.2011)

Empfehlungen zum Video
  • Selbstversuch: 30 Tage ohne Plastik
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Schlacht um Ost-Ghuta: Leben in der Bomben-Hölle
  • Karneval in Zahlen: Das eitle Geschlecht
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Umweltschutz: Trauminsel wird zu No-go-Area
  • Vogelschiss oder Fettnäpfchen? Umfrage beim Gauland-Nachwuchs
  • Bei der WM unerwünscht: Jagd auf russische Straßenhunde