Flughafen Rom-Fiumicino
16 Verletzte bei Bruchlandung

03.02.2013 - Die Propeller-Maschine schoss bei der Landung 300 Meter über die Piste hinaus. Das Flugzeug wurde von der rumänischen Gesellschaft Carpartair im Auftrag von Alitalia betrieben. Carpartair fällt schon länger wegen technischen Problemen auf.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Bruchlandung in Rom: Alitalia spritzt Crash-Flieger um
  • Flugzeugabstürze: 16 Tote in Japan und USA
  • Spiegel TV Online: Der Wochenrückblick
  • Zwei Gegner vereint: Chapecó und Medellín gedenken der Unglücksopfer
  • Funkverkehr vor Flugzeugabsturz: "Uns wird ein Treibstoffproblem angezeigt"
  • Brasiliens Fußball trauert: Flugzeugabsturz mit Erstliga-Team
  • Achtung, Gegenverkehr: Flugzeug landet auf Landstraße
  • Beinahe-Bruchlandung: Piloten waren über Flugzeug-Verhalten im Unklaren
  • Zum Fußballspiel nach Medellín: 76 Tote bei Flugzeugabsturz in Kolumbien
  • Brasilianisches Fußball-Profiteam an Bord: Viele Tote bei Flugzeugabsturz in Kolumbien
  • Video zeigt Beinahe-Katastrophe: Bauchlandung einer Boeing 737
  • Bruchlandung bei Bergamo: Frachtflugzeug rast über Landebahn hinaus