Traumatisierte Irak-Soldaten
Die geschundene Seele

31.08.2010 - Die amerikanischen Kampftruppen haben den Irak verlassen. Bis zu 14 Prozent der US-Soldaten, die heimkehren, sind traumatisiert. Sie leiden an Depressionen, Flashbacks und Angststörungen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • SPIEGEL-TV-Dokumentation, 23.10., 20:15 Uhr, Vox: Burn out - Wenn die Seele Trauer trägt
  • Das verschnupfte Volk: Neue Medikamente gegen die Allergienplage
  • Peter Hintze: "Die Seele der CDU"
  • Schön und schmerzhaft: Deutschlands größte Tattoo-Messe
  • Kulttrainer Gerland: "Ich habe von Guardiola viel gelernt"
  • Wie verwandelt: In der Königsklasse gelingt BVB alles
  • Der nächste Tiefschlag: Pokalaus sorgt für neue Schalke-Krise
  • Rekordkälte: Wie Obdachlose versuchen zu überleben
  • Deutschland-England: "We call it a klassiker"
  • Klopps Revanche geglückt: Balsam für die Seele
  • US-Waffenbesitzer zersägt sein Gewehr: "Jetzt ist es eins weniger"
  • Der Olympia-Tag im Video: Drei Medaillen und fünf Fehlschüsse