Matussek im Netz der NSA
Kann der "Man in Black" ihn befreien?

02.08.2013 - SPIEGEL-Autor Matthias Matussek hatte es geahnt: Die NSA hat seine Wohnung verwanzt. Der geheimnisvolle Mister Wolfe, ein Beauftragter der Bundesregierung, soll ihn aus den Fängen der Spione befreien. Aber kann man dem "Man in Black" überhaupt vertrauen?

Empfehlungen zum Video
  • Krank durch Infraschall: Der Kampf gegen Windkraftanlagen
  • Hoffnung für Querschnittsgelähmte: Bewegung durch Gedankenkraft
  • Oscar-Preisträger in "Call of Duty": Kevin Spacey als Videospiel-Bösewicht
  • Meeressäuger aus Fangleine befreit: Die Qual des Wals
  • Kopf in der Waschmaschine: Zu tief in die Trommel geschaut
  • Terroralarm in Sydney: Fünf Geiseln können sich befreien
  • Handarbeit für Fortgeschrittene: Wie kommt der Mann aus der Röhre?
  • China: Feuerwehrleute retten Dreijährige aus Waschmaschine
  • Blutige Geiselbefreiung: Zwei Tote in Mexiko
  • Bye-bye DDR - Geschichten zum Mauerfall: Siegbert Schefke über Neonazis in Ostdeutschland
  • Bye-bye DDR - Geschichten zum Mauerfall: Treffen mit ostdeutschen Neonazis (1988)
  • Bye-bye DDR - Geschichten zum Mauerfall: Der Prenzlauer Berg der 80er Jahre
  • Bye-bye DDR - Geschichten zum Mauerfall: Der Prenzlauer Berg der 80er Jahre