Matussek im Netz der NSA
Kann der "Man in Black" ihn befreien?

02.08.2013 - SPIEGEL-Autor Matthias Matussek hatte es geahnt: Die NSA hat seine Wohnung verwanzt. Der geheimnisvolle Mister Wolfe, ein Beauftragter der Bundesregierung, soll ihn aus den Fängen der Spione befreien. Aber kann man dem "Man in Black" überhaupt vertrauen?

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Best of Blog: Matussek zum Abschied
  • Kaffee mit der Kanzlerin: "Zur Not regiere ich allein"
  • Dit is' Glotze! Matussek geht in die Qualitätsoffensive
  • "Ein bisschen mehr Tränengas": Minister-Interview Spezial
  • Betriebsausflug: Matussek im Silicon Valley
  • Geheimwaffe Steinhöfel: Matusseks Kampf mit den Steuerfahndern
  • Fahndung nach Selbstanzeige: Alles nur für Borussia
  • Symphonie der 1000 Raketen: Matussek flüchtet in den Bunker
  • Türkischer Journalist Gümusch Aslan doch noch drin: Matussek schlichtet via Skype
  • Klempner Matussek: Der größte Papst-Fan muss Abschied nehmen
  • Der Alte erinnert sich: Matusseks Vierteljahrhundert beim SPIEGEL
  • Her mit der Männerquote! Mit Goethe ins Wahljahr