Matussek im Netz der NSA
Kann der "Man in Black" ihn befreien?

02.08.2013 - SPIEGEL-Autor Matthias Matussek hatte es geahnt: Die NSA hat seine Wohnung verwanzt. Der geheimnisvolle Mister Wolfe, ein Beauftragter der Bundesregierung, soll ihn aus den Fängen der Spione befreien. Aber kann man dem "Man in Black" überhaupt vertrauen?

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Rettungsaktion: Küstenwache befreit Meeresschildkröte
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Faux-pas eines Hotelangestellten: Panne beim Einparken
  • Dashcam-Video: Im Inneren eines Sandsturms
  • Unglück in Miami: Tote und Verletzte bei Einsturz einer Fußgängerbrücke
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Bye-bye DDR - Geschichten zum Mauerfall: Siegbert Schefke über Neonazis in Ostdeutschland
  • Bye-bye DDR - Geschichten zum Mauerfall: Treffen mit ostdeutschen Neonazis (1988)