Abgasaffäre bei VW
Winterkorn will bleiben und entschuldigt sich

22.09.2015 - Volkswagen-Chef Martin Winterkorn tritt wegen der Vorwürfe um Abgas-Manipulationen in den USA nicht zurück. In einer Video-Botschaft bittet er um Vertrauen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Statement von Berthold Huber: VW-Chef Winterkorn tritt zurück
  • Video-Kommentar zu Winterkorn-Rücktritt: "Das ist die Chance für einen Kulturwandel"
  • LGBTQ-Diskriminierung in Kanada: Justin Trudeau entschuldigt sich
  • Klopp kleinlaut: BVB-Trainer entschuldigt sich für Wolfsburg-Spruch
  • Rensing reumütig: Fortuna-Keeper entschuldigt sich
  • Pfingstsensation bei Maischberger: Matussek entschuldigt sich!
  • Lahm gegen Liga: Der Kapitän entschuldigt sich
  • Sex-Affären: Tiger Woods entschuldigt sich
  • Pannenserie: Toyota-Chef entschuldigt sich
  • Rückrufaktion: Toyota entschuldigt sich
  • Demonstration in Russland: Tausende gedenken Boris Nemzow
  • Uno-Resolution: Sicherheitsrat beschließt Waffenruhe in Syrien