Von Bukarest in den deutschen Sozialstaat
Klein-Rumänien in der Harzerstraße

12.09.2011 - Die neue Boomregion der deutschen Wirtschaft liegt in einem heruntergekommenen Gebäudekomplex in der Harzerstraße in Berlin. Über neunzig Gewerbetreibende sind hier registriert. Die meisten von ihnen sind Roma und Sinti. Denn wer in Deutschland ein Gewerbe anmeldet, bekommt hierzulande automatisch Kindergeld. (11.09.2011)

Empfehlungen zum Video
  • Vor 20 Jahren: Die Aids-Kinder in Rumänien
  • Brennende Barrikaden: Krawalle wegen Sparpolitik in Rumänien
  • Vor 20 Jahren: Rumänen überfluten Berliner Hauptbahnhof
  • Proteste gegen Regierung in Rumänien: "Er ist ein Riesenversager!"
  • Für den ganz kleinen Hunger: Japaner kreiert Miniatur-Sushi auf einem Reiskorn
  • Daums Wutrede: "Ich bin mehr Rumäne als Sie"
  • Raubbau an der Natur: Illegaler Holzschlag in den letzten Urwäldern Europas
  • Staatenloses Volk: Der verzweifelte Kampf der Roma (Teil 1)
  • Einwanderer: Der lukrative Trick mit der Gewerbeanmeldung
  • kicker.tv: Stuttgart greift nach der Champions League
  • Vor 20 Jahren: Der erste Snowboard-Marathon
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche