Von Schrumpfköpfen und Kristallschädeln
Der Kult um den Kopf

03.10.2011 - Warum trugen manche Völker ihre Feinde als Schrumpfköpfe um den Hals? Warum war es für andere wichtig, den Verstorbenen die Schädeldecke abzuschlagen? Und wie entsteht ein Kristallschädel? Das Verhältnis des Menschen zu seinem Kopf war schon immer voller Rätsel. In einer spektakulären Schädel-Ausstellung werden einige dieser Fragen gelöst. (02.10.2011)

SPIEGEL TV Magazin
Empfehlungen zum Video
  • Malender Ex-US-Präsident: Bush did it again
  • "Tape Art": Ritsch, Ratsch, Klebekunst
  • Maya-Ausstellung: Sofia Paredes Maury über den Mann in der Jaguar-Haut
  • Multimedia-Künstler Doug Aitken: "Migration"
  • Kannibalen in Nordamerika: Englische Siedler verspeisten 14-Jährige
  • Nackt unter "Nackten Männern": FKK-Führung durch Wiener Ausstellung
  • Multimedia-Künstler Doug Aitken: "Black Mirror"
  • "Drohne, such mein Kind!": Können die ferngesteuerten Fluggeräte bald denken?
  • "Geht raus und zieht die ab!": Ein Fußballnachmittag in der 6. Liga
  • Amsterdamer Ausstellung testet Zivilcourage: Hätten Sie Juden gerettet?
  • 007-Ausstellung in London: Glanzstücke eines Geheimagenten
  • 40 Jahre Rubik-Würfel: Verzweiflung im Handumdrehen