Vor 20 Jahren: Das Geschäft mit den Asylbewerbern
SPIEGEL TV

11.02.2013 - Ab Mitte der achtziger Jahre erreichen große Flüchtlingswellen Deutschland. Seitdem bemühen sich immer mehr Unternehmen darum, dem Staat die Sorge um deren Betreuung abzunehmen. So kümmert sich etwa eine Reederei in mehr als sechs Heimen um das Wohlergehen von rund 2000 Flüchtlingen. In Hamburg setzt man auf andere Unterbringungsmethoden: Heruntergekommene Pensionen im Rotlichtviertel St. Georg erleben eine ungeahnte Renaissance. SPIEGEL TV berichtete 1993 über das Geschäft mit den Asylbewerbern.