Vor 20 Jahren
Der Ku-Klux-Klan

08.10.2018 - Rassistischer Wahnsinn gilt gemeinhin als Deutschlands historischer Beitrag zu den Übeln der Menschheit. Doch was unter dem Hakenkreuz an Gräueln geschah, wurde auch 54 Jahre nach Hitlers Niedergang von manchen Zeitgenossen abgestritten oder gar erneut propagiert. Merkwürdigerweise blühte 1998 gerade in den USA - jenem Hort von Freiheit und Demokratie - der Nazi-Wahn von der Überlegenheit der weißen Rasse.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Trump und die Rechten: Neonazis in den USA
  • Private Grenzmiliz in den USA: Die Beschützer Amerikas
  • Geschichte des modernen Rechtsextremismus: Die neuen Nazis
  • Ein Ehepaar leistet Widerstand: Allein im "Nazidorf" Jamel
  • Vor 20 Jahren: 30. Jahrestag des My Lai-Massakers
  • Vor 20 Jahren: Die Kinder von Cighid 1998
  • DER SPIEGEL live: Patient Demokratie
  • DER SPIEGEL live im Spiegelsaal: Jonathan Meese über die Macht von Kunst
  • Die Unbeugsamen: Deutschlands starke Frauen
  • Krimineller Grenzverkehr: Drogenfahndung an der deutsch-niederländischen Grenze
  • Politische Chaostage: CDU-Hoffnungsträger Philipp Amthor