Vor 20 Jahren
Die Obdachlosen von Frankfurt

28.01.2013 - Vor 20 Jahren wurde Marianne Thammenhain zu Grabe getragen. Sie wurde nur 47 Jahre alt. Zehn Jahre lebte sie auf der Straße, schlief in U-Bahnhöfen und Hauseingängen. Weil sie in den städtischen Notunterkünften nicht mit ihrem Partner übernachten durfte, schlief sie auch im Winter draußen. Bei zehn Grad unter Null erfror sie. SPIEGEL TV berichtete Anfang 1993 aus Frankfurt am Main, wo die Kluft zwischen Arm und Reich von jeher besonders groß ist.

Empfehlungen zum Video
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Nothilfe für Obdachlose: Die Lastenrad-Samariter
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Falsches Nachrichtenvideo: BBC dementiert Atomkrieg-Bericht
  • Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Vor 20 Jahren: Wahlerfolg der DVU
  • Nah dran, investigativ und authentisch: 30 Jahre SPIEGEL TV
  • Vor 20 Jahren: Die Grünen und der Benzinpreis