Vor 20 Jahren
Die Rückkehr des Che Guevara

09.10.2017 - Am 9. Oktober 1967 starb Ernesto Che Guevara in Bolivien, bereits 1965 hatte er Kuba verlassen. Im Herbst 1997 kehrten die Gebeine des großen Revolutionärs in einer kleinen Holzkiste dorthin zurück, wo einst die kubanische Revolution begann. Obwohl dazwischen über 30 Jahre lagen, hatte man den Eindruck, als hätte Che Guevara das Land erst kürzlich verlassen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Rückkehr der ersten Rohingya-Flüchtlinge: "Ich möchte nur noch Gerechtigkeit"
  • "Mission Impossible": Ronaldo-Rückkehr nach Manchester ausgeschlossen
  • Sieg im Spitzenspiel: Hannover vor der Bundesliga-Rückkehr
  • "Star Wars 8"-Trailer: Luke Skywalker wieder im Millennium Falken
  • Friedensnobelpreis: Auszeichnung für Kampf gegen sexuelle Gewalt
  • Inters glücklicher Sieg: "Das war so nicht zu erwarten"
  • Noch mehr Hohn und Spott: Die Rückkehr des "Maybot"
  • Nach Haft in der Türkei: Tolu in Stuttgart gelandet
  • Gänsehaut-Kult-Hit: "It's coming home" feiert Chart-Comeback
  • Vor 20 Jahren: Das Volkswagen-Werk in Sarajevo
  • Vor 20 Jahren: Der Niedergang des Wedding
  • Gefühlte Angst: Wie die AfD im bayerischen Deggendorf den Fremdenhass schürt