Vor 20 Jahren
Die vietnamesische Zigarettenmafia

09.02.2015 - Die billigsten Zigaretten in den neuen Bundesländern gibt es bei vietnamesischen Straßenhändlern. Meist aus Polen geschmuggelte Ware, zoll- und steuerfrei. Dass dieser Handel mehr ist als ein Kavaliersdelikt, ließen die brutalen Morde in der Szene seit Jahren ahnen. Anfang 1995 ist es der Polizei gelungen, die Strukturen der Vietnamesen-Mafia zu durchdringen und die Dimensionen eines mörderischen Geschäfts zu erhellen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Zigarettenschmuggel: Jagd auf Zigarettenmafia
  • Vor 20 Jahren: Vermisste US-Soldaten in Vietnam
  • Vor 20 Jahren: Die Zigaretten-Mafia
  • Ho Tschi-minh: Revolutionsführer und Idol
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Großdemo in Moskau: "Die ganze Welt ist gegen Russland"
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • "Operation Olivenzweig": Erdogan droht mit Ausweitung von Syrien-Offensive
  • Armutszeugnis eines wohlhabenden Landes: Pflegenotstand in Deutschland
  • Waffensammler in Colorado: Mel Bernsteins bizarres Kriegsmuseum
  • Unschuldig im Gefängnis? Der "Badewannen-Mord" von Rottach