Vor 20 Jahren
Eskalation beim Kongress über sexuellen Missbrauch

03.02.2014 - "Zartbitter" oder "Wildwasser" sind Namen von Gruppen, die mit viel Engagement und wenig Geld feministische Sozialarbeit betreiben. Besonders aktiv sind sie beim Aufdecken von sexuellem Missbrauch. Manchmal zu aktiv, wie Kritiker meinen. In Berlin sollte im Januar 1994 ein Kongress zum Thema "Missbrauch mit dem sexuellen Missbrauch" stattfinden. Die Auseinandersetzung mit dem Thema gelang auch, allerdings gründlicher, als die Initiatoren geplant hatten.

Empfehlungen zum Video
  • Missbrauch: Die Opfer organisieren sich
  • Vor 20 Jahren: Schuldig auf Verdacht?
  • Weinstein über Hayek: "Alle sexuellen Vorwürfe von Salma sind nicht korrekt"
  • Video erschüttert US-Wahlkampf: Donald Trump prahlte mit sexuellen Übergriffen
  • TV-Spots von Wim Wenders: Kampagne gegen sexuellen Kindesmissbrauch
  • KP-Kongress in China: "China betritt die Weltbühne als Weltmacht"
  • "Very Moving": Merkels Bekenntnisse im US-Kongress
  • Papst Franziskus spricht vor US-Kongress: "Geld, das vor Blut trieft"
  • Minkmar: Gott und die Politik
  • Vor 20 Jahren: Der erste Snowboard-Marathon
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche
  • Kostenlose Massenuntersuchung in den USA: Zum Zahnarzt in die Turnhalle