Vor 20 Jahren
Fleischerkrieg im Prenzlauer Berg

25.12.2017 - Eine mysteriöse Serie von Anschlägen hat im Herbst 1997 den Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg erschüttert. Ziel der Attentate waren Metzgereien. Unter den Opfern befanden sich zahlreiche Koteletts, Leberwürste und einige Wiener Schnitzel. Bei den Tätern sollte es sich um militante Fleischfeinde handeln - Mitglieder der sogenannten Veganer. Berlins Autonome fanden das gar nicht komisch.

Empfehlungen zum Video