Vor 20 Jahren
Obdachlosigkeit in Leipzig

18.01.2016 - In Leipzig gibt es zu viel Wohnraum. Im Jahr 2005, so das Ergebnis einer Studie im Auftrag der örtlichen Sparkasse, könnten 54.000 Wohneinheiten leer stehen. Dennoch befürchtet der Leiter des Wohnungsamtes, dass 1996 etwa 2800 Haushalte von Obdachlosigkeit bedroht sind.

Empfehlungen zum Video
  • Exklusiv: Graffiti-Krieg in Leipzig und das Versagen der Polizei
  • Vor 20 Jahren: Der neue Straßenstrich von Leipzig
  • #1TagDeutschland: Leipzig
  • Junge Obdachlose: "Es wäre am besten, ich wäre nicht mehr da"
  • US-Veteranen: Vom Irak-Krieg in die Obdachlosigkeit
  • Sachsen kann auch anders: Linker Ausnahmezustand in Leipzig
  • So Gott will: Protest gegen neue Moschee in Leipzig
  • Behandlung auf Isolierstation: Ebola-Patient in Leipzig gelandet
  • Deckname "GeilerDaddy": Neue Fakten im Breisgauer Missbrauchsfall
  • Vermisste Angehörige: "Die junge Frau hat um ihr Leben gebettelt"
  • Vor 20 Jahren: Kurdische Flüchtlinge
  • Vor 20 Jahren: Bigfoot, der amerikanische Yeti
  • Vor 20 Jahren: Wie starb Heinrich Heine?