Vor 20 Jahren
Politiker-Renten

18.12.2017 - Sie predigten Verzicht, kürzten an der Sozialhilfe herum und hätten die Rentenbeiträge am liebsten auf 21 Prozent erhöht. Ging es um andere, kannten Bonner Politiker 1997 kein Pardon. Eine Entschuldigung für die eigene Maßlosigkeit gab es dagegen nie. Ob Diäten, Übergangsgelder oder Pensionen - in Bonn wurde fast so schamlos abgezockt wie an der Börse.

Empfehlungen zum Video
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Strohhalme als Umweltrisiko: Bloß weg damit
  • Datenskandal: "Facebook muss reguliert, aber nicht zerstört werden"
  • Katalonien-Konflikt: Zusammenstösse zwischen Polizei und Demonstranten
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • AfD-Reisegruppe: "Syrien ist sicheres Herkunftstland"
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • NRA-Chef Wayne LaPierre: "Wir werden noch lauter!"
  • Hausbesetzer auf Mallorca: Hamburger holt sich seine Finca zurück
  • Frust auf beiden Seiten: Sigmaringen und die Flüchtlinge
  • Die Gesichtsretter: Deutsche Ärzte operieren missgebildete Kinder in Manila