Vor 20 Jahren
Vergiftete Trüffelhunde

04.12.2017 - Schon immer wurden Kriege geführt, um Länder zu erobern und die Bodenschätze dazu. In Italien reichten im Herbst 1997 schon ein paar schmutzige Erdknollen, um harmlose Bauern in kaltblütige Feldherren zu verwandeln. Gekämpft wurde um weiße Trüffel, ein unterirdischer Pilz von zweifelhaftem Geruch. Die eigentlichen Trüffelsucher aber waren vierbeinig und lebten gefährlich.

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video