Leichtathletik WM in Moskau
"Schwule Propaganda" verboten

09.08.2013 - Die Leichtathletik-WM sowie die bevorstehenden olympischen Winterspiele 2014 stehen unter besorgter Beobachtung der Teilnehmerländer. Grund ist das Homosexuellen-Gesetz, das sowohl Athleten als auch internationale Besucher unter Strafe stellt - sollten sie sich schwulenfreundlich äußern.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • SPIEGEL TV Magazin: Verboten! Deutschland im Regulierungswahn
  • Zu Sexy fürs US-TV: Werbespot mit nackter Haut verboten
  • "Operation Olivenzweig": Erdogan droht mit Ausweitung von Syrien-Offensive
  • Raketentest in Nordkorea: Den Führer freut's
  • Einreiseverbot: US-Regierung will Dekret ausdehnen
  • Entscheidung in Karlsruhe: Bundesverfassungsgericht verbietet NPD nicht
  • Pro-Erdogan-Kundgebung ohne Erdogan: "Lächerlich und unnötig"
  • Schuh-Demonstration zum Klimagipfel: Papst Franziskus nimmt symbolisch teil
  • Krise in Ägypten: Rachefeldzug des Regimes treibt Muslimbrüder in die Enge
  • Gewaltzunahme in Russland: Attacken auf Homosexuelle
  • US-Regierungskreise: Botschaft in Jerusalem wird schon im Mai eröffnet
  • Südkorea-Visite: Ivanka Trump auf olympischer Mission