"Wiki-Weapon"
Sturmgewehr aus dem 3-D-Drucker

01.03.2013 - Umstrittene Innovation aus den USA: Ein Texaner hat ein Sturmgewehr zum Ausdrucken entwickelt – die Wiki Weapon. Mit einem 3-D-Drucker lässt sich der Rahmen der Waffe herstellen. Das reicht, um sich selbst ein unregistriertes Sturmgewehr zusammenzubauen.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Geschossen wird immer: Waffenmesse trotz Amok-Tat
  • Sturmwaffen-Boom in den USA: Killer-Accessoire AR-15 als Verkaufsschlager
  • Debatte nach Newtown-Amoklauf: Schärferes Waffenrecht jetzt?
  • Schärfere Waffengesetze: Vorbild Australien
  • Nach dem Amoklauf: Schusswaffenverkauf in den USA nimmt zu
  • Amoklauf gescheitert: Mitschüler verhindern Blutbad
  • Christian Bale in Aurora: "Batman"-Darsteller besucht Verletzte
  • Japan: Hatoyama will rasche Regierungsübernahme
  • Schulmassaker: Entsetzen und Trauer in Winnenden
  • Amoklauf von Winnenden (1): 113 Kugeln kalte Wut
  • Amoklauf von Winnenden (4): Dann ist endlich Schluss
  • Amoklauf von Winnenden (2): Im Blutrausch