"Wiki-Weapon"
Sturmgewehr aus dem 3-D-Drucker

01.03.2013 - Umstrittene Innovation aus den USA: Ein Texaner hat ein Sturmgewehr zum Ausdrucken entwickelt – die Wiki Weapon. Mit einem 3-D-Drucker lässt sich der Rahmen der Waffe herstellen. Das reicht, um sich selbst ein unregistriertes Sturmgewehr zusammenzubauen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schulschießerei in Florida: "Er war vorbereitet"
  • Gottesdienst mit Sturmgewehr: Gläubige feiern bizarre Waffenzeremonie
  • Prosthetic Limbs: The Future Possibilities of 3D Printing
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • 70 Stockwerke, 350 Meter: Ein Wolkenkratzer aus Holz
  • Trump-Bashing bei den Grammys: Clinton liest aus "Fire and Fury"
  • Trump-Bashing bei den Grammys: Hillary Clinton liest aus "Fire and Fury"
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Luftschläge in Syrien: Irakische Kampfjets bombardieren IS-Stützpunkte
  • Merkel und Macron: "Den Zauber weggefegt"