Wahl-Chaos in Thüringen
Lieberknechts Fehlstart

30.10.2009 - Christine Lieberknecht benötigte drei Anläufe für die Wahl zur Thüringer Ministerpräsidentin. Abweichler wollten sie offenbar abstrafen. Die Opposition lästert schon, das schwarz-rote Bündnis entpuppe sich als brüchig.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Bitterer Moment: Lieberknechts Wahl-Debakel
  • Thüringen vor linker Regierung? Zwischen Rivalität und Schulterschluss
  • Videokommentar zur Thüringen-Wahl: "Davon wird Deutschland nicht untergehen!"
  • Ungeliebte Gewinner: Die Linke ohne Partner
  • Land ohne Chef: Thüringen tanzt aus der Reihe
  • Wahl in Schleswig-Holstein: Rot-Grün setzt auf Dänen-Ampel
  • Dieter Althaus: Unfallfreie Wahlkampftour
  • CDU nach Bremen-Wahl: Frau Merkel und der "vorpolitische Raum"
  • Brüder zur Sonne: Kommentar zum Superwahlsonntag
  • Trotz Merkel: Althaus kommt nicht in Gang
  • Ramelow beschimpft Aktivisten: "Es kotzt mich an, wie arrogant ihr seid"
  • Knapp, aber gewählt: Wer ist Bodo Ramelow?