Klippenspringen an Keltischer See
Jetlag beim freien Fall

10.09.2012 - Vorletzte Etappe der Klippenspung-Weltmeisterschaft. Im walisischen St. Davids stürzten sich die weltbesten Klippenspringer aus 27 Meter Höhe in die Keltische See. Einer der Sportler musste mit einem ordentlichen Jetlag antreten - und gewann.

Empfehlungen zum Video
  • Zweikampf gegen die Zeit: Löw und Co tricksen gegen den kasachischen Jetlag
  • kicker.tv: Löws Anti-Jetlag-Plan in Kasachstan
  • Rekordsprung in Russland: 101 Frauen im freien Fall
  • Wingsuit-Weltrekord: 400 Km/h im freien Fall
  • Glückloser König: Hertha BSC im freien Fall
  • Extremsport-Experiment: Im freien Fall durch die Schallmauer
  • kicker.tv: Magath - mit Schalke im freien Fall
  • Countdown läuft: Freier Fall aus 37 Kilometern Höhe
  • Inliner-Weltrekord: Zwölf Meter freier Fall vom Eiffelturm
  • Hilton Botha: Chefermittler im Fall Pistorius abgezogen
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche
  • Ziemlich beste Freunde: Äffchen und Hündin sind unzertrennlich