Weltraumschrott
Müllabfuhr im All

23.04.2013 - Zehntausende Objekte, von wenigen Millimetern bis Metern, fliegen als Weltraumschrott durch das All. Das Problem: Sie verstopfen die Umlaufbahnen, die auch die aktiven Satelliten benutzen und können ihnen bei Kollisionen erheblichen Schaden zufügen. Eine Konferenz der europäischen Weltraumagentur Esa berät in Darmstadt darüber, wie der Müll weggeräumt werden könnte.

Empfehlungen zum Video
  • Raumfahrt: Forscher wollen Weltraumschrott mit Harpunen jagen
  • Besuch bei einem Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" und seine Rakete
  • An Bord der Antonow 225: Fliegen mit dem Riesen
  • Augenzeugen über Tat in Toronto: "Er traf einfach jeden"
  • Syrische Flüchtlinge reagieren auf Militärschlag: "Wir waren schockiert"
  • 50 Jahre nach Attentat: Das Vermächtnis von Martin Luther King
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Russland: Fernsehturm aus Sowjetzeiten gesprengt
  • Gefährliche Asteroiden-Flugbahn: Nasa erwägt Einsatz von Atomwaffen
  • Seidlers Selbstversuch: Oh Captain, my Captain!
  • Video aus Schweden: "Insekten-Tornados" am Himmel
  • Unvergleichlich: Luchse kämpfen - mit ihren Stimmen