Federer-Aus in Wimbledon
"Fühlte mich nicht müde"

12.07.2018 - Roger Federer muss seine Fünfsatzniederlage gegen Kevin Anderson ersmal verarbeiten. Mental sei er bereit und keineswegs müde gewesen, so der Schweizer. Für die Zukunft eine wichtige Aussage.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Federer-Sieg in der Videoanalyse: "Das ist ein Rekord für die Ewigkeit"
  • kicker.tv: Sabine Lisicki - der neue Stern am Tennis-Himmel
  • Boris Becker: Eine Legende wird 50
  • Tennislegende wird 50: Boris Becker in Zahlen
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Zittern für die Kunst: Nackt in Melbourne
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • 3000-Meter-Hindernislauf: Kenianerin Chepkoech pulverisiert Weltrekord
  • WM-Wanderarbeiter in Katar: "Eine Art Zwangsarbeit"
  • Tour de France: Wieder der Sagan