Federer-Aus in Wimbledon
"Fühlte mich nicht müde"

12.07.2018 - Roger Federer muss seine Fünfsatzniederlage gegen Kevin Anderson ersmal verarbeiten. Mental sei er bereit und keineswegs müde gewesen, so der Schweizer. Für die Zukunft eine wichtige Aussage.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Federer-Sieg in der Videoanalyse: "Das ist ein Rekord für die Ewigkeit"
  • kicker.tv: Sabine Lisicki - der neue Stern am Tennis-Himmel
  • Boris Becker: Eine Legende wird 50
  • Tennislegende wird 50: Boris Becker in Zahlen
  • Videoanalyse zur Wahl in Österreich: "Die Wähler sind müde"
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Plastik für die Ewigkeit: "Das ist hier die Endstation für den Müll."
  • Erdogan in Kiew: Powernap bei Poroschenko?
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Povetkin fordert Joshua: Schwergewichtsduell um vier WM-Titel
  • Marco Fuchs stiehlt Ihnen 180 Minuten: "Schalke braucht mehr königsblau als königslau"
  • Ultimate Fighter McGregor feiert Comeback: "Bin im Kriegszustand"