Der Weg der 6,7 Millionen
Beckenbauers Rolle beim dubiosen Geldfluss

04.03.2016 - Franz Beckenbauer steht im Zentrum der WM-Affäre. Das ergibt der Bericht der Kanzlei Freshfields. Demnach landeten sechs Millionen Schweizer Franken von einem Konto aus Kitzbühel bei der Doha Bank in Katar.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"
  • Das Heynckes-Fazit: "Eine überragende Bilanz"
  • Dopingsperre halbiert: FIFA lässt Guerrero doch zur WM
  • Trophäensammler Messi: Clasico-Sieg soll Weihnachten versüßen
  • Dominanter Bayern-Sieg: "Großes Manko ist die Chancenverwertung"
  • Die Serie hält: Schalke nach Arbeitssieg gegen Köln im Viertelfinale
  • Mit breiter Brust: Leverkusen will Hinrunde krönen
  • Eberls Titeltraum: Gladbach und die Sehnsucht nach Berlin
  • "El clasico aleman": Heynckes warnt vor starkem BVB
  • Eberl nach seinem Wutausbruch: "Einige wollen mich anzeigen"