Wohnungsmarkt
Münchner Mietennotstand

05.12.2011 - Man weiß nicht, was schlimmer ist: in Berlin eine überteuerte Eigentumswohnung zu besitzen oder in München eine Mietwohnung zu suchen. Letzteres ist mittlerweile ein Ding der Unmöglichkeit, es sei denn, man verfügt über ein Monatseinkommen im hohen vierstelligen Bereich. Die bayerische Landesmetropole hat sich in eine Art Freizeitpark für Besserverdienende verwandelt. Alle anderen müssen angesichts der horrenden Mieten außerhalb wohnen. (04.12.2011)

Empfehlungen zum Video
  • Rumpel-Auftakt in die Champions League: Ribéry sorgt für Ärger
  • "Hyperloop"-Wettbewerb: Münchner Studenten entwickeln Zukunfts-Rohrpost
  • Pressekonferenz der Münchner Polizei: Einzelheiten über den Täter und die Opfer
  • Lob für Münchner Polizei: Kommunikation "souverän, seriös und erhellend"
  • Bayern holt den Henkelpott: Hymne der Münchner Philharmonikern
  • Bayern lässt nichts anbrennen: Die Münchner siegen in Turin und stehen im Halbfinale
  • Vor 20 Jahren: Neues vom Neandertaler
  • Der "Cucina-Clan": Einbrechern auf der Spur
  • Armutszeugnis eines wohlhabenden Landes: Pflegenotstand in Deutschland
  • Waffensammler in Colorado: Mel Bernsteins bizarres Kriegsmuseum
  • Unschuldig im Gefängnis? Der "Badewannen-Mord" von Rottach
  • Kevin Kühnert auf Tour: Lokführer im #NoGroKo-Zug