Flüchtlinge in Wurzen
"Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"

27.01.2018 - Immer wieder kommt es im sächsischen Wurzen zu gewaltätigen Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und Deutschen: Pöbeleien, Drohungen, Übergriffe - für viele Flüchtlinge ist das Alltag, erzählt Ahmad.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Rechte Schmierereien in Chemnitz: "Warum wir?"
  • Immer wieder Bautzen: Die sächsische Kleinstadt und ihr Problem mit Flüchtlingen
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrien-Krieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut (Orig. Engl.)
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Spritztour zur Hochzeitsfeier: See you!
  • Webvideos der Woche: Ein Hund als Rettungsschwimmer
  • Amoklauf in Texas: 17-Jähriger legt Geständnis ab