"Verborgener Krieg"
WWF prangert Wilderei und Tierhandel an

12.12.2012 - Ein Kampagnenvideo zeigt den Kampf gegen Wilderei im zentralafrikanischen Gabun. Für den World Wildlife Fund stehen Wilderei und Tierschmuggel auf einer Stufe mit Waffen- und Drogengeschäften. Der WWF forderte die Vereinten Nationen auf, das Thema ernster zu nehmen.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Illegaler Elfenbeinhandel: Gibt es bald keine Elefanten mehr?
  • Elefanten-Wilderei in Kamerun: "Sie haben den Kopf mit der Axt abgetrennt"
  • Waisenhaus für Elefanten: Mutterlos durch Wilderei
  • Elefanten in Gefahr: Elfenbeinpreise explodieren
  • Vor 20 Jahren: Welpenhandel an der deutsch-polnischen Grenze
  • Video über verlassenes Baby-Rhino: Findelkind mit Hörnchen
  • 50.000 Dollar für ein Nashorn: Spezialeinheit jagt Wilderer
  • 38.500 Dollar im Körper: Kolumbianische Polizei fasst Schmugglerin
  • Anti-Drogen-Kampf aus der Luft: Spezialeinheit stellt Schmugglerboot
  • Seltene Tigerbabys: Streicheln erwünscht
  • Kampf gegen Wilderei: Südafrikas amputierte Nashörner
  • Südafrika: Waisenhaus für Nashornbabys