Extrem seltene Ente
Tierschützer brüten Eier - mit Erfolg

08.04.2012 - Tierschützern des Wildfowl&Wetland Trust ist es gelungen, Eier der extrem seltenen Madagaskar-Moorente in freier Wildbahn zu finden und diese in ihrer Forschungsstation zu brüten. Jetzt ist das erste Küken geschlüpft - für die Forscher ein Meilenstein bei der Rettung der Tiere vor dem Aussterben.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Birmingham: Tierschutzaktivisten stürmen weltgrößte Hundeschau
  • Markus Söder am Ziel: "Das Bierzelt ist physisch und psychisch eine Herausforderung"
  • Chinesisches Neujahr: Fragwürdiger Pinguin-Auftritt
  • Ziemlich beste Freunde: Äffchen und Hündin sind unzertrennlich
  • Seltene Aufnahmen: Oktopus beim Schlüpfen gefilmt
  • Südkorea abseits von Olympia: Was es mit dem "Penis-Park" auf sich hat
  • Neonazi-Konzerthochburg Thürigen: Themar - der Rechtsrock spaltet die Stadt
  • Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" schießt sich 570 Meter in die Luft
  • Heaven´s Gate: Treppensteigen im Auto
  • Nach Rauswurf: Tillerson nimmt Abschied
  • Kurz nach der Geburt: Gorilla-Mama liebkost ihr Baby
  • Video aus Argentinien: Orcas jagen am Strand