A400M Bundesregierung droht mit Abbestellung von Militär-Airbus

Der Flugzeugbauer EADS kann die Frachtmaschine Airbus 400M nicht rechtzeitig liefern, stellt aber trotzdem Forderungen an die Bundesregierung. Die weist das entschieden zurück - und droht nach SPIEGEL-Informationen nun mit einer Stornierung des Milliardenauftrags.


Im Streit um den Militärtransporter A400M weisen Deutschland und seine europäischen Partner Forderungen der Airbus-Mutter EADS zurück, den Kaufvertrag zu Lasten der Steuerzahler zu ändern. Dies teilte Rüstungsstaatssekretär Rüdiger Wolf nun dem Bundestagshaushaltsausschuss mit.

Laut Wolf hatte der Airbus-Konzern im Dezember "Verzögerungen von bis zu vier Jahren" angekündigt, gleichzeitig aber zusätzliche Mittel, eine Reduktion der Leistungsanforderungen sowie den Verzicht auf Strafzahlungen verlangt, die bei verspäteter Lieferung fällig werden.

Anstelle von Airbus sollten zudem die staatlichen Kunden die Verantwortung für den Bau der Triebwerke übernehmen. Deren technische Probleme hatte der Konzern als Hauptgrund für den Verzug bei dem Flugzeug benannt.

Wolf ist bereit, "Möglichkeiten einer Vertragsanpassung unverbindlich auszuloten", aber nur, wenn Airbus binnen drei bis sechs Monaten Klarheit über Liefertermin und Leistung des Fliegers schaffe. Anderenfalls sei zu entscheiden, "ob gekündigt werden muss". Airbus müsste dann rund 5,4 Milliarden Euro an die sieben europäischen Länder zurückzahlen.

EADS hätte die erste Maschine ursprünglich im Oktober 2009 ausliefern sollen. Doch wegen Problemen unter anderem mit den Motoren und der Steuerung der Maschine hat der Flugzeugbauer eine spätere Auslieferung angekündigt.

Forum - Hat Airbus sich übernommen?
insgesamt 686 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Sgt_Pepper, 03.02.2009
1. ???
Zitat von sysopPannen beim A380, A350 und A400M - hat der europäische Flugzeughersteller Airbus sich mit gleich drei Großprojekten übernommen?
Von dem A350 wurden inzwischen 478 (!) Stück bestellt. Das heißt, Airbus ist schon vor Auslieferung des ersten Flugzeugs locker in der Gewinnzone. Der A380 hat sich durchgesetzt, 12 wurden schon ausgeliefert - die Gesamtbestellungen belaufen sich auf 198 Stück. Übernommen hat sich EADS / Airbus allein mit dem A400. Offensichtlich laufen ihnen die Kosten davon, während die Verkaufspreise festgeschrieben wurden...
kikolo, 03.02.2009
2.
was um himmels willen will die bundeswehr mit 60 riesen transport flugzeugen ...ja das glaub ich auch... .....bundeswehr abschaffen was man nicht hat kann man auch nirgends hinschicken...
Realo, 03.02.2009
3. Mal eine "dumme" Frage.....
....weil ich mich mit Flugzeugen wirklich nicht auskenne, bin nur Passagier..... Die Bundeswehr braucht ein neues Transportflugzeug, das steht fest, die Transall ist uralt. Die Russen bauen doch da riesige Maschinen, könnte man da nicht kaufen ? Oder geht das wieder nicht wg. Nato usw....?
nairobi 03.02.2009
4.
Zitat von sysopPannen beim A380, A350 und A400M - hat der europäische Flugzeughersteller Airbus sich mit gleich drei Großprojekten übernommen?
Man ist in einen Wettbewerb der Visionen eingestiegen und vieles versprochen, was man nicht einhalten konnte. Aber damit ist Airbus nicht allein, vor allem nicht in der Branche! Auf der anderen Seite das Atlantiks sieht es nicht anders aus. Dort überflüglt man Airbus bei den Pannen noch. Dort werden ganze Projekte aufgelegt und anschliessend wieder eingestampft. Und die 787 droht zum Nightmareliner zu werden!
Michael B. 03.02.2009
5.
Zitat von kikolowas um himmels willen will die bundeswehr mit 60 riesen transport flugzeugen ...ja das glaub ich auch... .....bundeswehr abschaffen was man nicht hat kann man auch nirgends hinschicken...
Haben Sie auch inhaltlich etwas zu sagen? Die A400M ist nicht riesig, sie ist zwar grösser als die Hercules und Transall aber bei weitem kleiner als eine C17 oder AN-124. Aber sie wollten ja eh nur ihr "bundeswehr abschaffen" loswerden und das gleich zweimal, als ob der Doppelpost ihren Wortbrocken mehr Sinn gäbe.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.