Berater Spezialisten schlagen McKinsey & Co.

Klein schlägt Groß: In etlichen Disziplinen der Unternehmensberatung sind Spezialanbieter besser als Platzhirsche wie Boston Consulting, Berger und McKinsey, wie eine neue Exklusivstudie zeigt.

Von Dietmar Student


Hamburg - Der Bonner Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink und sein Team haben im Auftrag von "manager magazin" 229 Führungskräfte deutscher Unternehmen zur Reputation von Unternehmensberatern befragt. Als Ergebnis der Untersuchung kristallisierten sich neun kleinere Consultingfirmen heraus, deren Kompetenz von den Kunden teilweise höher eingeschätzt wird als die der großen Wettbewerber McKinsey, Boston Consulting Group (BCG) oder Roland Berger und die deshalb zu "Hidden Champions" gekürt wurden.

Zwar sind die Generalisten in den klassischen Beratergebieten nach wie vor Spitze: BCG siegt zum Beispiel im Bereich Strategie, Roland Berger führt bei Sanierung/Restrukturierung, und Marktführer McKinsey gilt aus Sicht der Kunden bei Kostensenkung und Prozessoptimierung als das kompetenteste Beratungshaus.

Aber in acht von insgesamt zwölf untersuchten Themenfeldern liegen Spezialisten vorn: Stern Stewart schafft Rang eins bei wertorientiertem Management, Barkawi & Partner gewinnt den Logistikwettbewerb, Horvath & Partners siegt im Controlling, TellSell Consulting bei Business Development sowie Marketing/Vertrieb, Goetzpartners führt in der Sparte operative Effizienz, Management Engineers bei produktorientierter und Diamond Cluster bei technologieorientierter Strategie.

Auch in wichtigen Branchengruppen messen der Studie zufolge die Kunden den Kleinen eine höhere Kompetenz bei: Mercer Oliver Wyman ist bei Finanzdienstleistern am angesehensten, Kurt Salmon Associates führt in der Branche Handel/Konsumgüter, und Management Engineers liegt im Automobil- und Maschinenbau vorn.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.