Bundesweites Händlernetz: Deutsche Bahn wird Gebrauchtwagen-Verkäufer

Die Deutsche Bahn versucht mit ihrer Werbung Autofahrer in die Züge zu locken: Bahnfahren sei entspannter als das Stehen im Stau, lautet die Botschaft. Jetzt setzt das Unternehmen doch auf das Auto - es will ein deutschlandweites Autohändlernetz aufbauen.

Hamburg - Die Deutsche Bahn will nach der Übernahme eines Autohändlers in Schweinfurt noch in diesem Jahr ein flächendeckendes Händlernetz in Deutschland aufbauen. Sie wolle deshalb bereits im ersten Halbjahr weitere Händler übernehmen, sagte der Fuhrparkchef der Bahn, Rolf Lübke, der Zeitschrift "auto motor und sport". Die Bahn wolle durch eigene Autohändler vor allem das Leasing- und Flottengeschäft ausbauen und im großen Stil in den Autohandel einsteigen.

Zugleich sollen DB Rent und der Fuhrpark-Service der Bundeswehr enger zusammenarbeiten und gemeinsam über das neue Händlernetz der Bahn abgewickelt werden. Beide Unternehmen hätten zusammen einen Bestand von über 100.000 Pkw. Nach Branchenangaben erreiche der gemeinsame Neuwagenbedarf bereits jetzt eine Größenordnung von rund 50.000 Autos pro Jahr und damit eine große Einkaufsmacht. Die Bahn wolle insbesondere ihre Einkaufsmacht stärker einsetzen, um bessere Preise zu erzielen und gleichzeitig den Gebrauchtwagenabsatz von jährlich 15.000 Fahrzeugen verbessern.

Derzeit werden die aus der Flotte ausscheidenden Fahrzeuge dem Bericht zufolge über zwei Gebrauchtwagenzentren in Berlin und Frankfurt am Main verkauft. Künftig sollen sich alle zur Bahn gehörenden Händler aus dem Gebrauchtwagenpark des Konzerns bedienen können. Ein Bahn-Sprecher in Berlin sagte zu SPIEGEL ONLINE, zusätzlich zu dem Verkauf in Berlin, Frankfurt und Schweinfurt sei vorerst noch ein Autozentrum geplant. Weitergehende Expansionspläne wollte er nicht bestätigen.

kaz/ddp

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite