Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Chronologie: Die wichtigsten Wegmarken des Dax

Frankfurt am Main - Der Dax startete am 1. Juli 1988 bei einem Stand von 1.163 Punkten. In den folgenden Jahren überwand das Börsenbarometer immer neue Tausender-Marken, musste aber auch Tiefschläge hinnehmen. SPIEGEL ONLINE dokumentiert das Auf und Ab des Börsenbarometers.

29. August 1988: Der Dax schließt bei 1152,38 Punkten, seinem bis heute tiefsten Schlussstand.

8. Oktober 1993: Der Dax beendet den Börsentag erstmals über der Marke von 2000 Punkten mit 2005,01 Zählern.

Geburtstagstorte für den Dax: Wechselvolle Geschichte
DDP

Geburtstagstorte für den Dax: Wechselvolle Geschichte

17. Januar 1997: Mit 3001,37 Punkten ist erstmals ein Schlussstand über der 3000er-Marke erreicht.

Am 8. Juli 1997 überwindet der Dax mit 4006,40 Punkten die nächste Tausender-Marke.

24. März 1998: Der Dax schließt mit 5028,24 Punkten.

8. Juli 1998: Um die nächste Tausender-Marke mit einem Schlussstand von 6013,14 Punkten zu knacken, braucht der Dax keine vier Monate.

14. Januar 2000: Bei 7173,22 Zählern schließt der Dax erstmals mit einer Sieben.

7. März 2000: Das Tempo wird immer schneller: Im Tagesverlauf erreicht der Dax den damaligen Rekord von 8136,16 Punkten. Was damals noch kaum einer ahnt: Der Höhepunkt ist überschritten, dem Börsenboom geht der Atem aus, der lange Abstieg beginnt.

8. März 2000: Bereits am nächsten Tag schließt der Dax wieder unter 8000 - mit 7987,00 Punkten.

19. Mai 2000: Mit einem Schlussstand von 6989,03 Punkten ist die nächste Tausender-Marke durchbrochen.

13. März 2001: Gut ein Jahr nach seinem Höchststand kann der Dax auch die 6000 nicht mehr halten: 5962,93 Punkte zum Handelsschluss.

Am 6. September 2001 fällt die 5000er-Marke mit dem Schlussstand von 4.875,37 Punkten.

20.September 2001: Die Börsenkrise nach den Terroranschlägen in den USA vom 11. September schlittert der Dax binnen weniger Tage unter 4000: Schlusskurs 3809,67 Punkte.

23. September 2002: Nach einer zwischenzeitlichen Erholung bis auf mehr als 5000 Punkte bricht der Dax ein und rutscht unter die 3000er-Marke. Schlussstand 2.914,25.

12. März 2003: Der Dax erreicht den Tiefpunkt seiner jahrelangen Abwärtsfahrt. Der Schlusskurs beträgt 2202,96 Punkte - nur ein paar hundert Punkte über seinem einstigen Ausgangspunkt. Dies ist zugleich der Wendepunkt der Talfahrt.

5. Mai 2003: Die neue Aufwärtsbewegung überschreitet erstmals wieder die Marke von 3000 Punkten, der Schlusskurs liegt bei 3013,04.

Am 2. Januar 2004 ist der nächste Sprung über die 4000er Marke geschafft: Zum Handelsschluss liegt das Börsenbarometer bei 4018,50.

28. September 2005: Der Dax erreicht einen Schlussstand von 5048,74.

3. April 2006: Nach nicht einmal einem Jahr fällt die nächste Marke - Schlussstand: 6024,05.

28. Februar 2007: Erstmals seit November 2000 schließt der Dax über 7000. Zum Handelsende notiert der Leitindex bei 7027,59 Punkten.

Die nächste Marke schafft der Dax drei Monate später am 1. Juni 2007: Am Nachmittag klettert der Index über die 8000 Punkte - erstmals seit März 2000.

16. Juli 2007: Der Dax klettert auf den Rekordstand von 8151,57 Punkten und erreicht am selben Tag seinen bisher höchsten Schlussstand mit 8105,69 Zählern.

mik/dpa-AFX

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: