Deutsches Hightech Maut-System wird zum Exportschlager

Das deutsche Lkw-Maut-System stößt nach SPIEGEL-Informationen inzwischen im Ausland auf Zustimmung. Interesse an der deutschen Technik bekundeten die USA, Ungarn und die Slowakei.


Die US-amerikanische Verkehrsministerin Mary Peters ließ sich vorige Woche in Washington von ihrem deutschen Amtskollegen Wolfgang Tiefensee das satellitengestützte System zur Erhebung von Autobahngebühren erläutern.

Deutsche Lkw-Maut: Ausländische Interessenten
DDP

Deutsche Lkw-Maut: Ausländische Interessenten

Die USA wollen Fernverkehrsstraßen mautpflichtig machen, allerdings nicht nur für Lkw. Dabei sollen die Gebühren zu Stoßzeiten höher sein als in Stunden mit geringem Verkehrsaufkommen. Das ließe sich nur mit Hightech lösen - das deutsche System, das vor knapp drei Jahren mit Pannen startete, wäre dazu in der Lage.

Auch Ungarn und die Slowakei wollen künftig mit Satellitentechnik Autobahngebühren erheben. Dafür bewirbt sich auch eine Tochter der Deutschen Telekom, die zum Toll-Collect-Konsortium gehört.



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.