Ex-Bahn-Boss Air Berlin beruft Mehdorn in den Verwaltungsrat

Neue Aufgabe für Hartmut Mehdorn: Der kritikumwitterte Manager wechselt in den Verwaltungsrat von Air Berlin. Seinen früheren Job als Bahn-Boss hatte er Ende März an den Nagel gehängt, nachdem immer mehr Hinweise über Datenmissbrauch im Konzern kursierten.


Berlin - Der frühere Bahn-Chef Hartmut Mehdorn ist in den Verwaltungsrat von Air Berlin berufen worden. Wie die Fluggesellschaft am Donnerstag in Berlin mitteilte, übernimmt der 66-Jährige den Sitz von Claus Wülfers, der am 10. Juni 2009 aus dem Gremium ausgeschieden ist.

Air-Berlin-Chef Joachim Hunold begrüßte, dass die in Großbritannien an der Börse notierte Aktiengesellschaft "auf die reichhaltige Erfahrung einer der bekanntesten Führungskräfte Deutschlands zurückgreifen kann". Mehdorn selbst äußerte sich zunächst nicht.

Mehdorn war von Dezember 1999 bis 30. April dieses Jahres Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bahn AG. Zuvor war der studierte Maschinenbauingenieur Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Airbus GmbH, Vorstandsmitglied der Deutschen Aerospace AG und Chef der Heidelberger Druckmaschinen AG.

Bei der Bahn hatte der kritikumwitterte Manager fast zehn Jahre lang jede Kritik ausgesessen, Affären und Skandale perlten an ihm ab ( ausführliches Porträt ...). Zurückgetreten ist Mehdorn Ende März, nach dem immer mehr Hinweise über Datenmissbrauch bei der Bahn auftauchten - unter anderem darüber, dass der Konzern die E-Mails von Mitarbeitern systematisch nach Kontakten zu Mehdorn-Kritikern durchsucht hatte.

ssu/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.