Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Finanzkrise: Kreditvergabe an Unternehmen schrumpft im Rekordtempo

Bittere Zeiten für Firmen in der Euro-Zone: Die Summe der Bankdarlehen an Unternehmen ist laut Zentralbank im Juni um 35 Milliarden Euro geschrumpft - der stärkste Rückgang seit Einführung der Statistik. Besonders knauserig sind private Institute und Landesbanken.

Frankfurt am Main - Trotz massiver Kritik aus Politik und Industrie halten sich Banken bei der Geldvergabe immer stärker zurück: Die Kredite an Unternehmen in den 16 Euro-Ländern sind im Juni wegen der Rezession geschrumpft. Die Darlehen an Firmen außerhalb des Finanzsektors sanken um 35 Milliarden Euro oder 0,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Montag mitteilte. Das war der stärkste Rückgang seit Beginn der Statistik 2003.

Bankenviertel in Frankfurt am Main: "Diese Zahlen kommen aus einer anderen Welt" Zur Großansicht
ddp

Bankenviertel in Frankfurt am Main: "Diese Zahlen kommen aus einer anderen Welt"

Die Kreditvergabe der Finanzhäuser insgesamt - auch an Konsumenten - wuchs kaum noch, so die EZB weiter. Die Summe der an Firmen und private Haushalte ausgereichten Darlehen wuchs im Juni nur noch 1,5 Prozent. Das ist das kleinste Plus seit Einführung der Statistik 1992. Im Mai waren es noch 1,8 Prozent.

Experten führen die Entwicklung vor allem auf die Rezession, aber auch auf schärfere Kreditbedingungen zurück. "Rückgänge hat es zwar früher schon gegeben, doch diese Zahlen kommen aus einer anderen Welt", sagte der Analyst der Deutschen Bank, Gilles Moec. Er führt die negative Entwicklung ebenso wie Commerzbank-Experte Michael Schubert auf sinkende Investitionen zurück. "Wegen der ungewissen Aussichten wollen viele Unternehmen weniger investieren und fragen deshalb auch weniger Kredite nach", sagte Schubert.

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) erwartet 2009 in Deutschland einen Einbuch der Ausgaben für Maschinen, Fahrzeuge und andere Ausrüstungen um ein Fünftel. Die Investitionen in der größten Volkswirtschaft Europas würden auch 2010 nur stagnieren. Die strengeren Konditionen der Banken haben Schubert zufolge zumindest teilweise zum Kreditrückgang beigetragen. Die Geldhäuser scheuen wegen der ungewissen Aussichten vor allem die Vergabe von großen Darlehen mit langer Laufzeit. Sie verlangen im Gegenzug mehr Sicherheiten und höhere Risikoaufschläge bei den Zinsen.

Auch das Wachstum der für die Zinspolitik der EZB wichtigen Geldmenge M3 ging zurück. M3 umfasst unter anderem Bargeld, Einlagen auf Girokonten, kurzfristige Geldmarktpapiere sowie Schuldverschreibungen bis zu zwei Jahren Laufzeit. Das Plus lag hier laut EZB im Juni bei nur noch 3,5 Prozent nach 3,7 Prozent im Mai.

Vor allem private Geschäftsbanken und Landesbanken knausern bei der Kreditvergabe, wie eine am Montag veröffentlichte Befragung des Münchener Ifo-Instituts unter rund 1000 Betrieben aus dem verarbeitenden Gewerbe ergab. 46 Prozent der Landesbank-Kunden klagten über eine restriktive Darlehensvergabe. Unter den Betrieben mit einer privaten Geschäftsbank als Hausbank bemängelten 45 Prozent, dass sie kaum noch an flüssiges Geld kämen.

Für Genossenschaftsbanken fiel das Ergebnis besser aus: Nur 33 Prozent ihrer Unternehmenskunden spürten laut der Umfrage eine restriktivere Vergabe. Bei den Sparkassenkunden waren es 41 Prozent.

"Das erklärt zumindest teilweise, warum große Unternehmen zurzeit unter einer besonders hohen Kredithürde leiden", hieß es dazu vom Ifo-Institut. Große Unternehmen arbeiteten mit einem Anteil von 43 Prozent wesentlich häufiger mit privaten Geschäftsbanken zusammen als der Durchschnitt aller Unternehmen (29 Prozent).

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) rechnet allerdings erst im weiteren Verlauf des Jahres mit einer Kreditklemme. "Unsere Warnungen beziehen sich auf die Zeit ab Spätherbst", wird BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf im "Handelsblatt" zitiert. Auch der Chef der staatlichen KfW, Ulrich Schröder, rechnet erst mit einem späteren Kreditengpass. "Ich mache mir große Sorgen im mittel- und langfristigen Bereich."

yes/Reuters/ddp

Diesen Artikel...
Forum - Härtere Maßnahmen gegen die Kreditklemme?
insgesamt 766 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
juharms, 04.07.2009
Zitat von sysopDie Regierung erhöht den Druck auf die Banken. Manche Politiker wollen die Institute zwingen, mehr Kredite herauszugeben. Andere erwägen, Unternehmen an den Geldhäusern vorbei zu unterstützen - welche Maßnahmen sind angemessen?
So ein Blödsinn, wenn die Aussichten nicht gerade rosig sind, wird keine Bank in der Welt einen Kredit vergeben. Warum soll sich über die Basel II Bewertungsvorschriften hinwegsetzen? Das hat doch die Regierung zu verantworten. Wer der IKB 7 Mill. Garantien gibt. Gleichzeitig fordert die EU, dass die Bilanzsumme von 50 Milliarden auf 33 Mrd. zurückgefahren werden soll. Da kann die Bank doch keine Kreditausweitung vornehmen. Bei anderen Banken ist das ähnlich.... Alles geschwafel, um von eigenen Versäumnissen abzulenken....
2. KFW als Vollbank
tangoman 04.07.2009
..die Kredite an mittelständische Firmen (max. Bilanzsumme 10Mio €/a) vergibt. Das Personal der KFW verdoppeln, eine maximale Zinsdifferenz von 4% zw. Einkauf (bei Zentralbank)und Kreditzins festschreiben. Und dies direkt OHNE die Hausbanken machen!!! Dann wird der Rest schon der Markt richten ;-)))
3.
Jochen Binikowski 04.07.2009
Was spricht dagegen, wenn kleine und mittlere Firmen mit einem Kreditablehnungsbescheid ihrer Hausbank sowie banküblichen Sicherheiten etc. in der Hand ihren Kredit bei der KfW direkt beantragen könnten, also ohne die üblichen Sabotagemanöver der Hausbanken? Warum können Geschäftsbanken sich bei der EZB Geld zu 1% leihen und es dann in Staatsanleihen zu 4% anlegen? Warum kann sich der Staat nicht direkt zu 1% bei der EZB Geld holen? Statt Schrottpapiere der Banken könnte dann die EZB z.B. die Autobahnen oder die Bundeswehr als Sicherheit nehmen.
4. Hmmm.....
newliberal 04.07.2009
Ob es wirklich clever ist dass Politiker Banken kontrollieren und unter Druck setzen ? Bei den Landesbanken, die ja mangels Geschäftsmodell unter Renditedruck standen, war dieses Vorgehen nicht unbedingt erfolgreich.
5. was soll das
CHANGE-WECHSEL 04.07.2009
Zitat von sysopDie Regierung erhöht den Druck auf die Banken. Manche Politiker wollen die Institute zwingen, mehr Kredite herauszugeben. Andere erwägen, Unternehmen an den Geldhäusern vorbei zu unterstützen - welche Maßnahmen sind angemessen?
Auch die Bankster kennen natürlich den Slogan: "Geiz ist geil" und die Kreditzinsen sind sehr hoch, weil: "Wir hassen teuer". Selbsternannte Eliten haben dieses Land ruiniert und machen weiter wie gehabt!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: