Finanzkrise LBBW kassiert Gewinnprognose, BayernLB drohen Abschreibungen

Die Finanzkrise sendet neue Schockwellen in Richtung deutsche Banken: Die Landesbank Baden-Württemberg zieht ihre Gewinnprognose zurück. Der BayernLB drohen Kreisen zufolge neue Verluste im niedrigen dreistelligen Millionenbereich.


Stuttgart/München - Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat wegen der Verschärfung der Finanzkrise ihre Gewinnprognose zurückgezogen. Da bisher nicht absehbar sei, welche Effekte die US-Krise auf die deutschen Banken haben werde, sei derzeit keine Aussage möglich, sagte LBBW-Chef Siegfried Jaschinski laut Medienberichten vom Donnerstag.

LBBW-Logo: Auswirkungen der Finanzkrise spürbar
DPA

LBBW-Logo: Auswirkungen der Finanzkrise spürbar

"In dieser Zeit sind Wasserstandsmeldungen nicht sinnvoll." Noch im August hatte die LBBW für 2008 wie im Vorjahr einen Überschuss von rund 300 Millionen Euro angepeilt. Wie stark die LBBW vom Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers betroffen ist, sei noch unklar, sagte ein Sprecher.

Auch die BayernLB könnte Kreisen zufolge einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag durch den Kollaps der US-Investmentbank Lehman Brothers verlieren. Eine mit der Situation vertraute Person sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dies sei der maximal denkbare Ausfall, es müsse aber nicht zu einer Belastung in dieser Größenordnung kommen.

Mehrere Medien haben in den vergangenen Tagen ähnliches berichtet. Deutschlands zweitgrößte Landesbank wollte sich zu den Informationen nicht äußern. Die BayernLB muss seit Ausbruch der Finanzkrise Belastungen von rund fünf Milliarden Euro verkraften und hat im ersten Halbjahr 2008 tiefrote Zahlen geschrieben. Auch für das Gesamtjahr wollte Bankchef Michael Kemmer zuletzt Verluste nicht ausschließen.

ssu/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.