Für 2,3 Millionen: Unbekannter ersteigert Mittagessen mit Warren Buffett

Es ist der vielleicht teuerste Lunch der Welt: Ein Unbekannter hat eine mehrstündige Steakhaus-Verabredung mit dem US-Investor Warren Buffett ersteigert. Der Preis ohne Essen und Getränke: 2,3 Millionen Dollar.

Omaha - Ein anonymer Bieter hat sich ein Mittagessen mit der Investment-Legende Warren Buffett 2,3 Millionen Dollar kosten lassen. Der Name des Gewinners der Internet-Auktion wurde am Freitagabend nicht mitgeteilt. Das Geld geht an die Glide-Stiftung, die arme Familien und Obdachlose in San Francisco betreut.

Das Mittagessen findet traditionell in einem New Yorker Steakhaus statt. Buffett wird mit dem Gewinner mehrere Stunden verbringen und mit ihm jedes Thema besprechen, das er möchte - zukünftige Investitionsmöglichkeiten sind allerdings tabu. "Ich habe auf diese Weise viele nette Menschen kennengelernt", sagte Buffett, der Vorsitzende der Investmentfirma Berkshire Hathaway.

Buffett versteigert schon seit zwölf Jahren seine Mittagessen. Glide schätzt, dass er auf diese Weise fast neun Millionen Euro Spenden für die Organisation sammelte.

jdl/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles zum Thema Warren Buffett
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback