Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Geldwäsche: Schwarzgeld-Millionen für Luxusjachten

Mit dem Euro-Countdown wächst auch der Druck auf die Schwarzgeldbesitzer. Doch ihnen bleiben genügend Schlupflöcher - zum Beispiel mit dem Kauf von Luxusgütern.

Verdacht auf Geldwäsche: "Boot" in Düsseldorf
AP

Verdacht auf Geldwäsche: "Boot" in Düsseldorf

Düsseldorf - Derartige Geschäfte nähmen rasant zu und seien nicht zu kontrollieren, sagte Jürgen Kayser, Leiter des Dezernats Geldwäschebekämpfung beim nordrhein-westfälischen Landeskriminalamt, dem "Handelsblatt".

Besonders die Luxusgütermessen seien beliebte Umschlagplätze für Schwarzgeld. So hätten erst kürzlich auf einer Oldtimer-Ausstellung auffällig viele Autos den Besitzer gewechselt. Auch die Umsätze auf der diesjährigen Düsseldorfer Schiffsmesse "Boot" seien in verdächtigem Maße gestiegen, sagte Kayser. Die Ermittler stelle das vor große Probleme, da ihnen die Instrumente zur Aufklärung fehlten.

Zwar seien Banken bei verdächtigen Bareinzahlungen ab 30.000 Mark verpflichtet, den Verfolgungsbehörden die Personaldaten des Einzahlers mitzuteilen, erklärte der Kriminalbeamte. Undurchsichtig blieben aber Geschäfte unter Privatleuten oder der Einkauf beim Einzelhandel. Denn Gewerbetreibende müssten nur die persönlichen Kundendaten aufbewahren, und die Privatleute seien nicht einmal zur Feststellung der Personalien verpflichtet. "In diesem Bereich existiert eine große Lücke", sagte Kayser.

Überdies würden immer mehr Händler ihre Pflicht zur Registrierung der Kundendaten vernachlässigen, wenn sie auf diese Weise zusätzliche Kunden gewinnen könnten, denn Verstöße könnten allenfalls als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Löcher im Fahndungsnetz bestehen zudem beim Immobilienkauf im Ausland, wie die Zeitung unter Berufung auf Angaben von Steueranwälten berichtete. So sei es risikolos möglich, auf Mallorca ein Haus in bar mit Schwarzgeld zu erwerben. Auch die Deutsche Steuer-Gewerkschaft bestätige, dass der Immobilienerwerb auf den Balearen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen sei.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: