Umstrittener US-Milliardär Sprengsatz in Briefkasten von George Soros gefunden

Auf dem Anwesen des US-Milliardärs George Soros ist eine Briefbombe entdeckt worden. Das FBI ermittelt in dem Fall.

George Soros
AP

George Soros


Im Briefkasten des US-Milliardärs George Soros ist am Montag ein Sprengsatz entdeckt worden. Ein Angestellter habe das verdächtige Päckchen auf dem Anwesen in Westchester County im US-Bundesstaat New York gefunden, teilte die Polizei mit.

Er habe es in ein Waldstück in die Nähe gebracht. Dort wurde es nach Angaben der "New York Times" von Bombenspezialisten gesprengt. Soros habe sich zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht in seinem Haus aufgehalten. Das FBI ermittelt nun in dem Fall.

Der Investor ist Ziel einer feindlichen Medienkampagne in seinem Geburtsland Ungarn und gilt als Hassfigur für Rechtsextremisten in Osteuropa und den USA.

Im Sommer hatte Soros das europäische Hauptquartier seiner Open Society Foundation (OSF) von Budapest nach Berlin verlegt. Der Grund: das "repressive politische und gesetzliche Klima in Ungarn".

Der 88-Jährige hatte Anfang der Neunzigerjahre ein Vermögen mit Wetten gegen das britische Pfund gemacht. Im US-Wahlkampf 2016 unterstützte er die demokratische Kandidatin Hillary Clinton.

ssu/Reuters

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.