Gewinneinbruch Daimler halbiert Vorstandsgehälter

Der Gewinnrückgang beim Autohersteller Daimler hat auch Konsequenzen für die Chefs: Die Gehälter des Vorstands verringern sich drastisch. Konzernchef Zetsche muss sich mit der Hälfte seines Vorjahresverdienstes zufriedengeben - immerhin noch fast fünf Millionen Euro.


Stuttgart - Die goldenen Zeiten sind vorerst vorbei: Wegen des Gewinneinbruchs im Jahr 2008 müssen die sechs Daimler-Vorstände deutliche Einschnitte bei ihren Gehältern hinnehmen. Die Summe ihrer Bezüge halbierte sich fast auf 16,6 Millionen Euro, von 30,2 Millionen Euro im Jahr 2007. Das teilte Daimler in seinem am Freitag in Stuttgart veröffentlichten Geschäftsbericht mit.

Daimler-Chef Zetsche: Bezüge von 4,8 Millionen Euro
DPA

Daimler-Chef Zetsche: Bezüge von 4,8 Millionen Euro

Vorstandschef Dieter Zetsche kam laut Geschäftsbericht 2008 auf Bezüge von insgesamt 4,8 Millionen Euro durch Grundvergütung, Bonus und Aktienoptionen. 2007 hatte Zetsche mit seinen damals noch mehr als doppelt so hohen Bezügen von insgesamt 9,8 Millionen Euro zu den am höchsten dotierten Managern in Deutschland gezählt.

Die Bezahlung der Vorstandsmitglieder setzt sich aus einer Grundvergütung, Sachbezügen, einem variablen Jahresbonus und einem Aktienoptionsplan zusammen. Grund für die deutlich geschrumpften Verdienste 2008 sind drastische Einschnitte beim Jahresbonus. Dieser schmolz auf 1,5 Millionen Euro, nachdem 2007 noch die höchstmögliche Summe von knapp 14,8 Millionen Euro ausgeschüttet worden war. Das größte Stück vom Kuchen bekam zwar auch 2008 Zetsche mit 494 000 Euro. Ein Jahr zuvor hatte er allerdings mit 5,4 Millionen Euro fast elfmal so viel bekommen.

Wegen des Absatzeinbruchs bei Mercedes-Benz-Pkw und weiteren Abschreibungen auf die Restbeteiligung an Chrysler brach der Gewinn von Daimler Chart zeigen 2008 ein. Der für die Vorstandsboni maßgebliche operative Gewinn (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) schrumpfte auf 2,7 Milliarden Euro von zuvor 8,7 Milliarden Euro. Geplant hatte Daimler zu Beginn des vergangenen Jahres mit einem operativen Gewinn aus dem laufenden Geschäft von deutlich mehr als 7,7 Milliarden Euro. Von diesem Ziel rückte der Vorstand im Jahresverlauf jedoch deutlich ab, da die Autonachfrage schleppend verlief.

Den Gewinneinbruch bei Daimler bekommen aber nicht nur die Spitzenmanager zu spüren, sondern auch die anderen Mitarbeiter. Bereits Mitte Februar hatte Zetsche angekündigt, dass ihr Jahresbonus ebenfalls nur halb so hoch ausfallen soll wie die Rekordzahlung von 2007. Die Erfolgsbeteiligung für 2008 liegt bei nunmehr 1900 Euro nach 3750 Euro für 2007. In den Genuss der Zahlung kommen 118.000 Mitarbeiter der Daimler AG. Außerdem trifft es die Aktionäre: Die Dividende soll nach 2,00 Euro im Vorjahr nur noch 0,60 Euro je Aktie betragen. Die Vergütung für den Aufsichtsrat legte dagegen auf 2,8 Millionen Euro zu

sam/Reuters/dpa-AFX



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.