Goldener Windbeutel Actimel bekommt Auszeichnung für "dreisteste Werbelüge"

Der Trinkjoghurt Actimel von Danone hat den "Goldenen Windbeutel 2009" für die "dreisteste Werbelüge des Jahres" erhalten. Geschmeichelt war der Konzern allerdings nicht: Er verweigerte die Annahme des Preises.


München/Berlin - Das Ergebnis war eindeutig: Bei einer Internet-Abstimmung über die dreisteste Werbelüge des Jahres haben Verbraucher den Trinkjoghurt Actimel mit knapp der Hälfte der abgegebenen Stimmen zum Sieger gekürt. Mehr als 35.000 Teilnehmer hatten sich an der Wahl zum "Goldenen Windbeutel" beteiligt, wie die Verbraucherorganisation Foodwatch am Freitag in Berlin mitteilte.

47 Prozent der Teilnehmer hielten danach die Werbung für Actimel als vermeintliches Mittel gegen Erkältungen für den offenkundigsten Fall von Etikettenschwindel. "Actimel schützt nicht vor Erkältungen - es stärkt das Immunsystem nur ähnlich gut wie ein herkömmlicher Naturjoghurt, ist aber viermal so teuer und doppelt so zuckrig", sagte Anne Markwardt von Foodwatch. Deshalb sei Danone ein "würdiger Preisträger".

Der Konzern selbst zeigte sich erwartungsgemäß wenig begeistert von der Auszeichnung: Danone weigerte sich, den "Goldenen Windbeutel 2009" anzunehmen und sprach von "gezielter Verbraucherverunsicherung". Die Vorwürfe seien nicht zutreffend: Actimel aktiviere nachweislich die Abwehrkräfte, teilte das Unternehmen mit. "Das ist in mehr als 30 wissenschaftlichen Studien belegt."

Die Abstimmung zum "Goldenen Windbeutel 2009 lief vom 19. Februar bis 19. März auf der Foodwatch-Kampagnenseite abgespeist.de. Den zweiten Platz belegte der "Biene Maja"-Kinderdrink von Bauer. Das 2009 vom Markt genommene Produkt kommt laut Foodwatch auf 44 Stück Zucker pro Liter. Auf dem dritten Platz landete Bertolli Pesto Verde. Hier werden nach Angaben der Organisation statt Pinienkernen und Olivenöl hauptsächlich Cashewnüsse und Sonnenblumenöl verwendet.

sam/ddp/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.