Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Insolvenzen: Krise treibt Tausende Firmen in die Pleite

Arcandor ist kein Einzelfall: Laut Statistischem Bundesamt ist die Zahl der Firmenpleiten allein im März um 31 Prozent gestiegen. Seit Jahresanfang mussten mehr als 7000 Unternehmer zum Insolvenzrichter.

Wiesbaden - Die Konjunkturkrise trifft die Unternehmen in Deutschland mit voller Wucht. Allein im März stieg die Zahl der Firmenpleiten um 31 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Insgesamt meldeten 2874 Unternehmen Insolvenz an. Damit hat sich die Entwicklung im Laufe der ersten drei Monate deutlich beschleunigt. Von Januar bis März erhöhte sich die Zahl der Unternehmenszusammenbrüche im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent auf 7712 Fälle.

Insolventes Unternehmen Märklin: Tausende Fälle in ganz Deutschland
AP

Insolventes Unternehmen Märklin: Tausende Fälle in ganz Deutschland

Auch viele Verbraucher sind nicht mehr zahlungsfähig. Zwar sank die Zahl der Verbraucherpleiten im gesamten ersten Quartal um etwa 2,4 Prozent auf 24.106 Fälle. Im März verzeichneten die Amtsgerichte aber erneut einen Anstieg um 15,2 Prozent.

Die Statistiker wiesen darauf hin, dass ein Vergleich der Quartals- und der März-Zahlen mit dem Vorjahr die Entwicklung nicht ganz korrekt wiedergebe, da in Nordrhein-Westfalen die Insolvenzfälle 2008 nicht periodengerecht gemeldet worden seien. Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Jahre lasse sich aber der Trend auch anhand der Ergebnisse der übrigen 15 Bundesländer darstellen.

Die voraussichtlichen offenen Forderungen der Gläubiger für das erste Quartal bezifferten die Amtsgerichte auf 9,7 Milliarden Euro (einschließlich Nordrhein-Westfalen). Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum waren es nur 7,3 Milliarden Euro.

Die Wirtschaftsauskunftei Creditreform hatte angesichts der Konjunkturkrise bereits einen deutlichen Anstieg der Unternehmenspleiten in Deutschland vorausgesagt. Demnach wird sich die Zahl der Firmenzusammenbrüche im Gesamtjahr um rund 15 Prozent auf bis zu 35.000 Fälle erhöhen, erklärten die Experten Ende Mai.

Die Zahl der Insolvenzen bleibt damit aber noch unter dem bisherigen Rekordstand von 2003, als fast 40.000 Unternehmen Konkurs anmelden mussten.

Insolvenzen in Deutschland
März 2009 Veränderung
in Prozent*
Jan-Mrz 2009 Veränderung
in Prozent*
Insgesamt 14.216 17,7 39.004 0,4
Unternehmen 2874 31,0 7712 10,0
Verbraucher 8755 15,2 24.106 -2,4
* gegenüber dem Vorjahreszeitraum, Quelle: Statistisches Bundesamt

wal/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: