Internationaler Haftbefehl Liechtenstein fahndet nach BND-Informanten

Vaduz startet Fahndungsaufruf: Die Landespolizei Liechtenstein sucht auf ihrer Website nach sachdienlichen Hinweisen zum Aufenthaltsort des inzwischen untergetauchten BND-Informanten in der Steueraffäre - und verlangt die Auslieferung des Mannes.


Vaduz - Die Landespolizei mit Sitz in Vaduz stellte einen Fahndungsaufruf nach dem 42-jährigen Liechtensteiner samt Foto und Personalien ins Internet und erließ einen internationalen Haftbefehl gegen ihn.

Fürstentum Liechtenstein: Fahndung mit internationalem Haftbefehl
AFP

Fürstentum Liechtenstein: Fahndung mit internationalem Haftbefehl

Der Mann werde dringend verdächtigt, zum Nachteil einer Liechtensteiner Treuhandfirma Kundendaten ausgekundschaftet und ausländischen Behörden preisgegeben zu haben, hieß es. Gemäß Medienberichten sei der Gesuchte vom Deutschen Bundesnachrichtendienst (BND) mit einer neuen Identität und neuen Papieren ausgestattet worden. In der Suchanzeige der Landespolizei Liechtenstein wird er als "kaukasischer Typ" und als "gross und kräftig" beschrieben.

Als Rechtsgrundlage für den vom gestrigen Dienstag datierten Fahndungsaufruf nennt die Polizei einen am 29. Februar ausgestellten Haftbefehl des Fürstlichen Landgerichts wegen Verdachts auf Auskundschaftung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen zu Gunsten des Auslands sowie auf Datendiebstahl. Die Polizei ruft dazu auf, Erkenntnisse zum Aufenthaltsort des Gesuchten zu melden. Sollte der Mann im Ausland verhaftet werden, werde Liechtenstein umgehend seine Auslieferung beantragen.

Der Verdächtige soll Kundendaten der zur fürstlichen LGT-Bank gehörenden LGT Treuhand gestohlen und für über vier Millionen Euro an den BND verkauft haben. Die Daten sind inzwischen Grundlage für das Vorgehen zahlreicher Länder gegen Steuerflüchtlinge, die ihr Geld über Liechtenstein dem Fiskus entzogen haben sollen.

sto/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.