Jura kurios: Wem gehört eigentlich das Internet?

Wir nutzen es alle - doch wer ist der Eigentümer des Internets? Oder anders gefragt: Wer hat die Macht, das WWW abzuschalten? Eine wichtige Rolle spielt in jedem Fall die amerikanische Behörde Icann. Trotzdem ist die Antwort nicht ganz so einfach.

Netzwerkkabel: Die ganze Welt zu Hause Zur Großansicht
DPA

Netzwerkkabel: Die ganze Welt zu Hause

Hamburg - Besitzverhältnisse können manchmal kompliziert sein. Eine Leiche gehört nicht zwangsläufig den Erben, der Nachlass Adolf Hitlers ist Eigentum des Freistaats Bayern, und die eigene Telefonnummer kann man mitnichten verkaufen (siehe Kasten links). Aber wie ist das eigentlich mit dem WWW: Wem gehört das Internet?

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 39 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Das Internet
Umbriel 08.01.2011
gehört dem Ethernet, und nicht dem USB-Anschluß. Wer das nichtmal auseinander gehalten bekommt, dem fehlt das Zeug zum Internet-Erklärbär. Die Bildunterschrift http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,725158,00.html ist so falsch, daß es brummt.
2. Titel, Thesen, Temperamente
Motorpsycho 08.01.2011
Zitat von Umbrielgehört dem Ethernet, und nicht dem USB-Anschluß. Wer das nichtmal auseinander gehalten bekommt, dem fehlt das Zeug zum Internet-Erklärbär. Die Bildunterschrift http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,725158,00.html ist so falsch, daß es brummt.
Eine weiter Episode aus der Reihe "Juristen erklären das Internet". (http://daufaq.de/index.php4)
3. Rj45
Loewenherz 08.01.2011
Zitat von Umbrielgehört dem Ethernet, und nicht dem USB-Anschluß. Wer das nichtmal auseinander gehalten bekommt, dem fehlt das Zeug zum Internet-Erklärbär. Die Bildunterschrift http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,725158,00.html ist so falsch, daß es brummt.
Oh ja, bin auch grade fast vom Stuhl gefallen als der RJ45 (oder sein naher Verwandter) als USB geklariert wurde.
4. Herjeh
zedvaint 08.01.2011
Weiterer Quark: ICANN ist eben keine "amerikanische Behörde" sondern ausdrücklich eine NGO. Und das Internet wurde auch nicht erfunden um für den Atomkrieg gewappnet zu sein (nicht-zentarles Netz) sonden um Rechenzeit zwischen Großrechnern verteilen zu können.
5. 10-stellige Nummer eintippen???
Abraxas68 08.01.2011
In welcher Darstellungsform ist die IP-Adresse 10-stelig? Die normale Schreibweise ist xxx.xxx.xxx.xxx. 3 mal 4 ist 12!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 39 Kommentare
Gefunden in

Jochen Zenthöfer, Christian Rauda:
Wem gehört eigentlich...
... der Kölner Dom?
66 juristische Kuriositäten.

Beck C. H.; 166 Seiten; 10,95 Euro.

Einfach und bequem: Direkt im SPIEGEL-Shop bestellen.


Zu den Autoren

Christian Rauda (l.) ist Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz sowie für Urheber- und Medienrecht und Partner der Medienrechtskanzlei Graef. Jochen Zenthöfer ist Prokurist eines Software- und Medienunternehmens und freier Journalist.