Jura kurios: Wem gehört eigentlich Twitter?

Eine Twitter-Nachricht ist kurz - und damit künstlerisch nicht wertvoll, zumindest in der Regel. Deshalb kann man auch kein Eigentum an ihr geltend machen. Doch wie ist es mit dem Unternehmen? Wem gehört Twitter?

Twitter: Was hat Amazon mit dem Kurznachrichtendienst zu tun? Zur Großansicht
Getty Images

Twitter: Was hat Amazon mit dem Kurznachrichtendienst zu tun?

Twitter bewegt die Welt, aber wer ist der Eigentümer des Kurznachrichtendienstes? Treffen Sie hier Ihre Wahl:

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
EuroStar2011 13.02.2011
Zitat von sysopEine Twitter-Nachricht ist kurz - und damit künstlerisch nicht wertvoll, zumindest in der Regel. Deshalb kann man auch kein Eigentum an ihr geltend machen. Doch wie ist es mit dem Unternehmen? Wem gehört*Twitter? http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,725173,00.html
momentan "gehoert" Twitter der Twitter Inc in San Francisco CA ... http://en.wikipedia.org/wiki/Twitter Geruechten nach wird Twitter bald zu entweder Google oder Facebook gehoeren. Jedes einzelne Twitter Posting gehoert Twitter Inc (siehe End User Agreement)
2.
Motorpsycho 13.02.2011
Lesen Sie demnächst in dieser Reihe: Wem gehört eigentlich Maggi? Wem gehört eigentlich Opel? Wem gehört eigentlich "Der Spiegel"? und wem gehört eigentlich "Spon"? Kurios ist allenfalls diese ganze "Jura kurios" Serie.
3. .
PrettyHateMachine 13.02.2011
Zitat von EuroStar2011momentan "gehoert" Twitter der Twitter Inc in San Francisco CA ... http://en.wikipedia.org/wiki/Twitter Geruechten nach wird Twitter bald zu entweder Google oder Facebook gehoeren. Jedes einzelne Twitter Posting gehoert Twitter Inc (siehe End User Agreement)
... und weil das so ist, geht auch sowas: "US-Justiz fordert von Twitter Nutzerdaten von Wikileaks-Unterstützern" http://www.zdnet.de/news/digitale_wirtschaft_internet_ebusiness_us_justiz_fordert_von_twitter_nutzerdaten_von_wikileaks_unterstuetzern_story-39002364-41544568-1.htm
4.
EuroStar2011 13.02.2011
Zitat von PrettyHateMachine... und weil das so ist, geht auch sowas: "US-Justiz fordert von Twitter Nutzerdaten von Wikileaks-Unterstützern" http://www.zdnet.de/news/digitale_wirtschaft_internet_ebusiness_us_justiz_fordert_von_twitter_nutzerdaten_von_wikileaks_unterstuetzern_story-39002364-41544568-1.htm
selbe Sache in D, wo Thomas de Maizière sich staendig neue Tricks einfallen laesst um endlich seine staatlich verordnete Generalverdaechtigung (aka Datenvoratsspeicherung) durchzuziehen. Die neueste Nummer ist die Idee mancher Politiker in D einen killswitch (wie in Aegypten) einzubauen. Man braucht kein Hellseher zu sein um zu sehen dass es kaum einen Unterschied zu Aegypten geben wuerde wenn die Regierung der Meinung waere dass Demonstrationen "zu weit gehen" wuerden.
5. Wem gehört eigentlich dieser Titel?
titule 13.02.2011
Zitat von MotorpsychoLesen Sie demnächst in dieser Reihe: Wem gehört eigentlich Maggi? Wem gehört eigentlich Opel? Wem gehört eigentlich "Der Spiegel"? und wem gehört eigentlich "Spon"? Kurios ist allenfalls diese ganze "Jura kurios" Serie.
Stimmt. Letztens haben wir hier gelernt, dass eine verlorene Geldbörse dem Verlierer gehört. Potztausend!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles zum Thema Twitter
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
Gefunden in

Jochen Zenthöfer, Christian Rauda:
Wem gehört eigentlich...
... der Kölner Dom?
66 juristische Kuriositäten.

Beck C. H.; 166 Seiten; 10,95 Euro.

Einfach und bequem: Direkt im SPIEGEL-Shop bestellen.


Zu den Autoren

Christian Rauda (l.) ist Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz sowie für Urheber- und Medienrecht und Partner der Medienrechtskanzlei Graef. Jochen Zenthöfer ist Prokurist eines Software- und Medienunternehmens und freier Journalist.