Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Kaufen im Netz: Internet-Handel boomt

Wozu noch vor die Tür gehen? Der größte Marktplatz der Welt bietet von Blumen über Bücher hin zu Bier nahezu alles. Im vergangenen Jahr gaben die Deutschen 17,2 Milliarden Euro für Online-Einkäufe aus - ein Plus von zwölf Prozent.

Nürnberg - Besonders beliebte Waren bei Internet-Käufern: Kleidung und Reisen. Einer Studie der Nürnberger Martkforscher GfK zufolge hat jeder der mittlerweile 28,8 Millionen Käufer im vergangenen Jahr durchschnittlich 8,5 Käufe im Internet getätigt.

Insgesamt gaben die Deutschen 17,2 Milliarden Euro für Produkte und Dienstleistungen aus - im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von zwölf Prozent. Gegenüber dem Jahr 2002 habe sich der über das Internet erwirtschaftete Umsatz fast verdreifacht.

Der Vertrieb von Waren über das Internet ist somit der Markt mit der größten Dynamik im Einzelhandel. Die GfK-Studie "WebScope" misst in Deutschland seit 2001 kontinuierlich die Käufe und Bestellungen von Waren und Dienstleistungen im Internet. Dabei beobachtet sie neben dem Erwerb von Neuwaren auch den Handel innerhalb von Auktions- und Tauschbörsen.

sil/dpa/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: