Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Konjunktur: Wirtschaftswachstum überrascht selbst Optimisten

Die deutsche Wirtschaft läuft auf vollen Touren. Das Bruttoinlandsprodukt Ende 2006 ist um 0,9 Prozent zum Vorquartal gestiegen. Experten hatten lediglich mit 0,6 Prozent gerechnet. Auch im Gesamtjahr wuchs die Wirtschaft stärker als erwartet.

Wiesbaden - Wachstumsimpulse kämen sowohl aus dem Inland als auch aus dem Ausland, teilte das Statistische Bundesamt heute mit. Der extrem dynamische Außenhandel habe allerdings den deutlich größeren Anteil an der wirtschaftlichen Belebung im Berichtsquartal gehabt. Im Inland hätten neben gestiegenen Investitionen auch erhöhte private Konsumausgaben zum Wachstum beigetragen.

Bauarbeiter im Hafen von Bremen: Wachstumsrate nach oben korrigiert
AP

Bauarbeiter im Hafen von Bremen: Wachstumsrate nach oben korrigiert

Im Vorjahresvergleich stieg das BIP um 3,5 Prozent - Sondereinflüsse wie Preissteigerungen, Witterung oder die unterschiedliche Zahl der Arbeitstage sind dabei bereits berücksichtigt. Experten hatten hier mit einem Wert von 3,1 Prozent gerechnet. Unbereinigt lag das Plus bei 3,7 Prozent. Für die Vorquartale revidierte das Amt die Zahlen etwas nach oben. So wuchs die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal um 0,8 Prozent, im zweiten Vierteljahr 1,2 Prozent und im ersten Quartal 0,8 Prozent. Für das zweite und dritte Quartal 2006 sind die korrigierten Werte um bis zu 0,3 Prozentpunkte höher als die vorläufigen Ergebnisse.

Das Wachstum für das Gesamtjahr 2006 wurde den Angaben zufolge aufgrund eines unerwartet starken Außenbeitrags im vierten Quartal 2006 von 2,5 auf 2,7 Prozent nach oben revidiert.

mik/dpa-AFX

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: